Personen und Personengruppen

Zur Übersicht

Crell, Paul

GND: 117664480

lutherischer Theologe. Am 6. Februar 1531 in Eisleben geboren, immatrikulierte C. sich 1548 in Wittenberg, nachdem er die Lateinschule seiner Vaterstadt besucht hatte. Am 22. Februar 1552 schloss er sein Artistenstudium mit dem Grad des Magister Artium ab. Nach einem vierjährigen Theologiestudium wurde C. am 29. September 1556 zum Prediger an der Schlosskirche in Wittenberg ordiniert und am 7. Dezember 1559 zum Doktor der Theologie promoviert. Im Januar 1560 nahm er seine Vorlesungstätigkeit im Fach „Neues Testament“ als Professor der Leucorea auf. Im Sommer 1563 hatte er das Amt des Rektors der Universität Wittenberg inne. Am 20. Juni 1569 wurde C. jedoch als Rat an das Konsistorium in Meißen versetzt. An dem religionspolitischen Umschwung Kursachsens im Jahr 1574 war er maßgeblich beteiligt als Wortführer der Torgauer Kommission und Mitverfasser der Torgauer Artikel, die sich explizit gegen die calvinistische Abendmahlslehre aussprachen. Nach der Entlassung der Wittenberger Philippisten nahm C. im Juni 1574 eine Berufung an die Wittenberger Fakultät an. Doch schon im April 1577 wurde er wieder an das Konsistorium in Meißen versetzt, da er der gewünschten theologischen Linie nicht voll entsprach. Theologisch war C. darum bemüht, das Erbe Melanchthons vor einer Trennung vom theologischen Erbe Luthers zu bewahren. Er starb am 24./27.5.1579 in Meißen.

RGG3 1, 1742

RGG4 2, 492

ADB 4, 588f

Quellen

1561
Christliches Bedenken ob ein Christ die Rotten zu richten schuldig sei; K 2330  (Autor)
1569
Propositiones oppositae praestigiis Morlini; C 5775  (Autor)
1570
Wittenberg, De praecipuis horum temporum controversiis; W 3749  (Herausgeber)
1570
Crell, Commonefactio de remssione peccatorum; C 5772  (Autor)
Spongia de definitione Evangelii; C 5776  (Autor)
1574
Schmalkaldische Artikel; ZV 10127  (Autor des Vorwortes)
1575
Albinus, Quaestio de vera sententia dicti paulini 1 Kor 10,16; W 1696  (Promovend)

Zitierhinweis

Crell, Paul, in: Controversia et Confessio Digital. Herausgegeben von Irene Dingel. <http://www.controversia-et-confessio.de/id/a09acc27-619a-49ed-a90a-7acd598bd92a>. (Zugriff am 16.07.2019)

Dieser Text steht unter einer CC BY 4.0 Lizenz.

Zur Übersicht