Personen und Personengruppen

Zur Übersicht

Eck, Wilhelm (Eccius) Radensis

GND: 119660482

Geburtsdatum und -ort unbekannt, etwa 1530, Sterbedatum und Ort unbekannt, wohl in Österreich

Eck stammte aus Rhade oder Neuenrade in Westfalen. Er soll anfangs Mönch gewesen sein. Im März 1553 reiste er im Auftrag von Matthias Flacius nach Frankfurt am Main, wo er Bücher kaufen sollte und einen Brief an Hartmann Beyer überbrachte. Am 31.8.1555 wurde er in der Wittenberger Matrikel inskribiert. Der Brief der Magdeburger Mitarbeiter an den Magdeburger Zenturien verzeichnet ihn 1558 als einen der sieben beteiligten „studiosi“ (VD 16 E 242). Etwa gleichzeitig wurde er Kaplan an St. Ulrich in Magdeburg. Im Magdeburger Streit um Tilemann Heshusius bezog er zu dessen Gunsten Partei (Schriften in VD 16 H 3085 und ZV 10236) und veröffentlichte eine Schrift gegen Siegfried Sack (VD 16 E 450), in der er auch einen der anderen „studiosi“, David Ciceler, angriff. 1562 versuchte er, Johannes Wigand, der 1560 seine Gemeinde an St. Ulrich in Magdeburg zugunsten der Professur in Jena verlassen hatte, dort aber entlassen worden war, wieder nach Magdeburg zurückzuholen. Damit geriet er beim Magdeburger Rat in den Verdacht des Hochverrats, er wurde am 13.10.1562 verhaftet und ausgewiesen. Zuerst fand er Aufnahme bei einem weiteren Mitarbeiter der Zenturien, Basilius Faber in Quedlinburg, wandte sich später nach Wien und fand bei einem österreichischen Baron Anstellung. Schließlich wurde er Pfarrer in Göllersdorf, wo er 1566 in Streitigkeiten um die Taufe verwickelt wurde.

Deutsches Biographisches Archiv (DBA): I 264,269-270

Lit.: Heinz Scheible, Die Entstehung der Magdeburger Zenturien (SVRG 183), Gütersloh 1966, S. 55f; Peter F. Barton, Die Refutation des Wilhelm Eccius R(h)adensis. Eine Quelle zur Geschichte des Göllersdorfer Taufstreits aus dem Jahre 1566, in: JGPrÖ 77 (1961), S. 3-15.

Quellen

1562
Notwendige Entschuldigung wider den erdichteten Bericht der Stadt Magdeburg; H 3085  (Autor)
1564
Helleborus; E 450  (Autor)

Zitierhinweis

Eck, Wilhelm (Eccius) Radensis, in: Controversia et Confessio Digital. Herausgegeben von Irene Dingel. <http://www.controversia-et-confessio.de/id/d180d88f-99ed-4b17-a6b3-d8906f9e4190>. (Zugriff am 05.10.2022)

Dieser Text steht unter einer CC BY 4.0 Lizenz.

Zur Übersicht