Personen und Personengruppen

Zur Übersicht

Judex, Matthäus (auch Richter)

GND: 117220299

geb. 21.9.1528 in Dippoldswalde bei Meißen, gest. 15.5.1564 in Wismar, Luth. Theologe,

Nach Schulbesuch in Dresden und Magdeburg studierte J. in Wittenberg, anfangs Jura, später Theologie. 1549 erwarb er den Grad eines Magister Artium und wurde Konrektor am Gymnasium in Magdeburg. 1554 wurde J. Diakon bei Johannes Wigand an St. Ulrich ebenda und arbeitete an der Magdeburger Kirchenordnung mit. Er nahm 1557 am Coswiger Gespräch zur Beilegung des adiaphoristischen Streits teil. Ab 1557 trug J. neben Wigand die Hauptarbeit an den Magdeburger Zenturien. 1560 erhielt er einen Ruf als Professor nach Jena, wurde jedoch 1561 entlassen, weil er an der Kompromissbereitschaft der Obrigkeit gegenüber dem Papst öffentliche Kritik geübt hatte und so dem Zensuredikt zuwiderhandelte. 1562 kehrte er als Diakonus nach Magdeburg zurück, wurde dort aber 1562 ausgewiesen und ging als Diakonus zu Wigand nach Wismar. Er starb, noch bevor dem Ruf auf eine Stelle als Prediger nach Rostock Folge leisten konnte, in Wismar. Während er theologisch Gnesiolutheraner war, stand er in Bezug auf seine Methode Melanchthon nahe.

ADB, NDB, RGG3, RGG4, BBKL

Deutsches Biographisches Archiv (DBA): I 612,323-330;1034,42;II 664,61;III 449,175-176

Quellen

1555
Daß diese Wort Christi; L 4280  (Autor des Vorwortes)
1557
Syntagma corpus doctrinae Christi, ex novo testamentum; W 2871  (Autor)
1558
Admonitiones de adiaphorsticis corruptelis; W 2702  (Autor)
De adiaphoristicis Corruptelis in magno libro Actorum interimisticorum...admonitiones (dt.); W 2703  (Autor des Vorwortes, Autor)
Die vornehmsten adiaphoristischen Irrtümer; V 2769  (Autor des Vorwortes)
Quod arguere peccata sit proprium legis; R 2283  (Autor, Widmungsempfänger)
1559
Warnung vor einer Scharteke Ramsbocks; W 2907  (Autor)
1559
Ecclesiastica Historia, integram ecclesiae Christi ideam... complectens... per alipuot...pios viros in urbe Magdeburgia..., dt.; E 239  (Autor des Vorwortes, Autor)
1561
Wes sich ein jeder Christ gegen das Papsttum halten sollte; R 2246  (Autor)
1561
Antwort Matthias Judex und Johannes Wigand auf den gedruckten Zettel; ZV 17823  (Autor)
Antwort des Johannes Wigand und des Judex; W 2711  (Autor)
Corpus Doctrinae. Das ist die ganze Lehre unseres Herrn Jesu Christi und der Apostel; W 2879  (Autor)
De Victorini Strigelli Declaratione; V 986  (Autor)
Ein Brief an eine hohe Person; B 8273  (Autor)
1562
Gesetz und Evangelium; R 2245  (Autor)
1562
Judex, Einfältiger Unterricht; R 2239  (Autor)
Judex, Unterricht und Trostschrifft; R 2293  (Autor)
1563
Ermahnung an der Magdeburgischen Karrenführer Knechte; W 2736  (Autor)
Von Amsdorfs Fehlurteil; R 2295  (Autor)
Wahrheit auf den falschen Bericht; W 2906  (Autor)
Was von den beiden Zeugnissen der Ausführung zu halten sei; W 2720  (Autor)
1564
Wigand, Corpus Doctrinae; W 2875  (Autor)
1565
De typographia inventione; --  (Autor)
1574
Wigand, Corpus Doctrinae; W 2877  (Autor)

Zitierhinweis

Judex, Matthäus (auch Richter), in: Controversia et Confessio Digital. Herausgegeben von Irene Dingel. <http://www.controversia-et-confessio.de/id/c7787bfc-8b5d-44a2-867a-e4bdcebb83e9>. (Zugriff am 25.08.2019)

Dieser Text steht unter einer CC BY 4.0 Lizenz.

Zur Übersicht