Personen und Personengruppen

Zur Übersicht

Kenkel, Dietmar (auch Kenckel, Kenkelius)

GND: 119727641

geb. 9.10.1513 in Verden, gest. am 19.2.1584 in Bremen.

Geboren als Sohn des Bürgermeisters und Kaufmanns Dietrich K., studierte er in Wittenberg bei Luther und Melanchthon, übernahm 1531 nach dem Tod seines Vaters dessen Geschäft, heirate 1539 die Tochter eines Bremer Bürgermeisters und zog nach Bremen. Als erfolgreicher Kaufmann wurde er nach dem Tod seines Schwiegervaters 1555 Bürgermeister. Schon 1553 hatte er auf einer diplomatischen Mission an den englischen Hof von Königin Maria die Verlängerung der hansischen Handelsprivilegien erreichen können. Auch in anderen wirtschaftlichen und politischen Aufträgen war er für Bremen tätig. In der Zeit der Eskalation des Bremer Abendmahlsstreits versuchte er anfangs zwischen Albert Hardenberg und Tilemann Heshusius auf einer melanchthonischen Position zu vermitteln. Nachdem er damit keinen Erfolg hatte, vertrat er im Folgenden einen streng lutherischen Standpunkt. Nachdem Hardenberg auf dem Braunschweiger Kreistag am 8.2.1561 verurteilt und zum Verlassen der Stadt gezwungen wurde, kam es im folgenden Jahr und Führung des reformierten Bürgermeisters Daniel von Büren zum Aufstand gegen den lutherischen Teil des Rats mit K. an der Spitze. K. musste die Stadt verlassen und fand erst in Verden, dann in Oldenburg Aufnahme. Von dort aus führte er Verhandlungen gegen den Bremer Rat unter anderem mit Kurfürst August von Sachsen und Kaiser Maximilian II. Durch den Vergleich von Verden wurde ihm 1568 die Rückkehr nach Bremen möglich, wo er 1584 starb.

ADB, NDB

Deutsches Biographisches Archiv (DBA): I 639,299-306;II 695,313;III 472,415

Quellen

1564
Brevis, dilucida ac vera narratio; K 738  (Autor)
1565
Kurze, klare und wahrhaftige Historie; Brevis, dilucida ac vera narratio, dt.; K 739  (Autor)
Notwendige Verantwortung und Gegenbericht; B 7436  (Gegner)

Zitierhinweis

Kenkel, Dietmar (auch Kenckel, Kenkelius), in: Controversia et Confessio Digital. Herausgegeben von Irene Dingel. <http://www.controversia-et-confessio.de/id/abc312b3-2a08-4507-a95d-66dbb90d6f47>. (Zugriff am 01.06.2020)

Dieser Text steht unter einer CC BY 4.0 Lizenz.

Zur Übersicht