Personen und Personengruppen

Zur Übersicht

Roting, Michael

GND: 130484539

1494 in Sülzfeld in Franken geboren, studierte R. in Ingolstadt, Leipzig und Wittenberg, wo er Tischgenosse MELANCHTHONs wurde. 1526 trat er die Stelle als Professor und Rektor des Gymnasiums Ägidiani in Nürnberg an. Er war als Gegner der Rechtfertigungslehre OSIANDERs beteiligt am osiandrischen Streit. Am 20. Mai 1588 starb er im Alter von 94 Jahren.

Jö 3, 1253: Michael ROTING

Quellen

1550
Testimonium contra falsam Osiandri de iustificatione sententiam; R 3326  (Autor)
1551
Osiander, Schmeckbier; O 1094  (Gegner)
Verantwortung gegen die Anklage Osianders; R 3325  (Autor)
1555
Von der Gerechtigkeit des Menschen durch den Gehorsam des Mittlers; R 3323  (Autor)

Zitierhinweis

Roting, Michael, in: Controversia et Confessio Digital. Herausgegeben von Irene Dingel. <http://www.controversia-et-confessio.de/id/ac9a4f9d-94ed-4d29-97c1-d6daca72a0c3>. (Zugriff am 02.06.2020)

Dieser Text steht unter einer CC BY 4.0 Lizenz.

Zur Übersicht