Personen und Personengruppen

Zur Übersicht

Sybold, Jakob

GND: 119844478

geb. ca. 1520 in Frankenhausen, gest. 1575 in Nordhausen, luth. Theologe

S. stammte aus Frankenhausen und erhielt 1546 die Pfarrstelle an St. Blasii in Nordhausen als Nachfolger von Andreas Poach. Er trat im majoristischen und antinomistischen Streit auf Seiten Georg Majors gegen Anton Otho und Andreas Fabricius auf, am 6.7.1568 wurde S. auf Druck Kurfürst Augusts seines Amtes entsetzt, wogegen er am 12.7. in Mühlhausen an das Kammergericht nach Speyer appellierte, danach aber erfolgreich eine Bittschrift an den Kurfürst richtete. Da auch die Gemeinde für ihn votierte, wurde er wieder angestellt. 1569 leistete er Widerstand gegen die Ernennung Burggravs zum Superintendent von Nordhausen, dessen Ernennung er verhindern konnte. Seine Publikationen entstammen dem Kontext dieser Streitigkeiten.

Deutsches Biographisches Archiv (DBA): I 1252,397-421

Quellen

1568
Ein Sendbrief an die Pfarrkinder der Gemeinde Christi in Nordhausen; F 274  (Gegner)
Syboldus, Antwort auf Fabricii Sendbrief; S 10341  (Autor)
Syboldus, Gegenbericht auf das Buch Fabricii; S 10342  (Autor)

Zitierhinweis

Sybold, Jakob, in: Controversia et Confessio Digital. Herausgegeben von Irene Dingel. <http://www.controversia-et-confessio.de/id/f48de365-a04c-451a-a12d-b7f4e829ec30>. (Zugriff am 06.06.2020)

Dieser Text steht unter einer CC BY 4.0 Lizenz.

Zur Übersicht