Personen und Personengruppen

Zur Übersicht

Ursin, Zacharias

GND: 118803573

reformierter Theologe. Am 18. Juli 1534 in Breslau geboren, besuchte U. die Schule an St. Elisabeth in Breslau, bevor er sich am 30. April 1550 in Wittenberg immatrikulierte, wo er sich Melanchthon als Schüler anschloss und ihn 1557 zum Religionsgespräch in Worms begleitete. Versehen mit einem Empfehlungsschreiben Melanchthons ging U. im Oktober 1557 auf Studienreise in die Schweiz (Zürich, Basel, Bern, Lausanne, Genf) und Frankreich (Lyon, Orléans, Paris) und machte dort Bekanntschaft mit Frisius, Bullinger, Vermigli, Gesner, W. Musculus und Calvin. Im September 1558 als Lehrer an die Breslauer Elisabethschule berufen, vertrat er 1559 im Breslauer Abendmahlsstreit eine an Calvin orientierte Abendmahlslehre gegen Johannes Praetorius, was zu seiner Entlassung führte. U. ging im Juni 1560 zunächst nach Wittenberg, dann über den Niederrhein, Frankfurt/Main, Heidelberg und Basel nach Zürich, wo er im Oktober 1560 eintraf. Dort erreichte ihn im Juli 1561 der Ruf nach Heidelberg als Dozent am Sapienzkolleg. Am 25. April 1562 zum Doktor der Theologie promoviert, wurde er einen Tag später zum Professor der Theologie ernannt und übernahm neben seiner Tätigkeit am Sapienzkolleg die Vorlesungen über die Loci communes. Nach überwiegender Ansicht der Forschung war U. an der Abfassung des Heidelberger Katechismus im Jahre 1563 beteiligt. Nach dem Tod Friedrichs III. wurde U. von Ludwig VI. am 11. Oktober 1577 als Theologieprofessor entlassen, bekam jedoch von Johann Casimir eine Lehrtätigkeit am neu eingerichteten Collegium Casimirianum in Neustadt a. d. Hardt übertragen. Am 26. Mai 1578 begann U. mit den Vorlesungen in Neustadt. Er verstarb am 6. März 1583 in Neustadt a. d. Hardt und wurde in der dortigen Stiftskirche beigesetzt.

TRE 34, 445–450.

Quellen

1562
Flacius, Widerlegung des Heidelberger Katechismus; F 1568  (Gegner)
Heidelberger Katechismus, lat.; P 2183  (Autor)
Ursin/Olevian, Heidelberger Katechismus; P 2166  (Autor)
1563
Heshusen, Treue Warnung vor dem Heidelberger Katechismus; H 3147  (Gegner)
Ursin, Bericht vom Abendmahl; U 328  (Autor)
1564
Antwort auf Marbachs und Mörlins Schriften; U 298  (Autor des Vorwortes)
1583
Ursin, Verteidigung des Heidelberger Katechismus; U 291  (Autor)

Zitierhinweis

Ursin, Zacharias, in: Controversia et Confessio Digital. Herausgegeben von Irene Dingel. <http://www.controversia-et-confessio.de/id/ef77ccd8-33e8-45d0-8569-e31051c440eb>. (Zugriff am 16.10.2019)

Dieser Text steht unter einer CC BY 4.0 Lizenz.

Zur Übersicht