Bibliographie/Quellen

Zur Übersicht

2065 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 152.

Historia ecclesiastice tripartita, Ausz., dt. (VD16: T 761)

Ein schöne Historia /
von sta(n)dhaftigkeit des
heiligen Basilij / beschrieben in der
Tripartita Historia. Item / zwo andere schöne
Historien. Von dem Weiblein zu Edessa / vnd
von dem heiligen Barlaam / jtzt zu dieser
zeit sehr tröstlich vnd nützlich zu lesen.
Iohan. XVI.
In mir habt jhr friede / in der welt habt jhr
angst / Aber seid getrost / Ich habe die welt vber=
wunden.
M. D. XLIX.

Herausgeber:
Flacius, Matthias

Druck

Erscheinungsort
Magdeburg (aus Text oder Kolophon)
Drucker
Rödinger, Christian d. J. (aus Text oder Kolophon)
Erscheinungsjahr
1549 (auf Titel)
Kommentar Druck
von G 672 (16) durch anderen Satz und vollständige Angabe der beiden zusätzlichen Teile unterschieden
Umfang und Format
4 Bl. 4°
VD 16-Nummer
T 761
Bestandsnachweis HAB
S 204. 4° Helmst. (5)
Weitere Exemplare
522.8 Theol. (20); 369 Theol. (27); H 118.4º Helmst. (21); Alv.: Dc 28 (10)

Inhaltsbeschreibung

Kontroverse
Adiaphoristischer Streit
Kommentar
In seiner Vorrede verweist der Herausgeber auf 30 Jahre Predigt des Evangeliums durch Luther und die Versuche des Teufels, dagegen zu kämpfen. Nun sei allzugroße Sattheit eingetreten, unter der Gewohnheit werde das Wort Gottes zerrissen, zuhause und auf den Kanzeln. Der Rabsakes Brieff des Bischofs zu Mainz zeige, worauf der Teufel hinaus wolle. Man dürfe nicht zusehen, wie der Teufel ein Blatt nach dem anderen aus der Bibel reiße, wie das Beispiel der Oberländischen zeige. Man solle das Beispiel des Basilius vergleichen mit dem Leipziger Basilius. Es folgen zwei Kapitel aus der Tripartita über Basilius und seine Standhaftigkeit, ohne weitere Kommentare oder Aktualisierungen des Herausgebers.

Zitierhinweis

Historia ecclesiastice tripartita, Ausz., dt., in: Controversia et Confessio Digital. Herausgegeben von Irene Dingel. <http://www.controversia-et-confessio.de/id/c142fd80-3bd4-4509-8f86-77c88143b94d>. (Zugriff am 17.02.2019)

Dieser Text steht unter einer CC BY 4.0 Lizenz.

Zur Übersicht