Bibliographie/Quellen

Zur Übersicht

2065 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 1267.

Flacius, Treue Warnung, die Einsetzungsworte wörtlich zu verstehen (VD16: F 1398)

Flacius, Matthias (auf Titel)

Trewe Warnung
vnd Vermanung / das man
das heilige Testament des hochwirdi=
gen Nachtmals / vnsers Herrn Jesu Christi
vnuerfelscht / vnd in seinem rechten eigentlichen ver=
stande / rein behalten sol / In dieser vnserer
zeit / wider so manicherley Verfürer /
Sophisterey vnd Betriegerey /
Sehr nützlich zulesen.
Item /
Widerlegung vier Predigten eines Sacra
mentirers / mit zunamen Oleuianus.
Item / Beweisung /
Das auch die vnwirdigen den Leib vnd Blut
Jesu Christi im Abendmal empfahen / Wider ein
Schwenckfeldisch Büchlein / so new=
lich ohne Namen durch den
Druck ausgestrewet
worden.
M. Flacius Illyricus.
Gedruckt zu Vrsel / durch
Nicolaum Henricum.

Gegner:
Olevian, Kaspar (auf Titel)

Druck

Erscheinungsort
Oberursel/Taunus (auf Titel)
Drucker
Henricus, Nikolaus (auf Titel)
Erscheinungsjahr
1564 (aus Text oder Kolophon)
Umfang und Format
195 Blatt 8°
VD 16-Nummer
F 1398
Bestandsnachweis HAB
Yv 566. 8° Helmst. (1)
Weitere Exemplare
Yv 564.8º Helmst. (2); Yv 1227.8º Helmst. (2)
Digitalisat
Verknüpfung zu Volltextdigitalisat - Externes Angebot

Widmung

Empfänger
Bürgermeister, Rat und Gemeinde
Datum
2.2.1564
Umfang
A 2r-)( 6v

Inhaltsbeschreibung

Kontroverse
Abendmahlslehre und Christologie, Schwenckfeld

Zitierhinweis

Flacius, Treue Warnung, die Einsetzungsworte wörtlich zu verstehen, in: Controversia et Confessio Digital. Herausgegeben von Irene Dingel. <http://www.controversia-et-confessio.de/id/f9fb97aa-6935-4862-8c16-92e16fd36e12>. (Zugriff am 27.11.2021)

Dieser Text steht unter einer CC BY 4.0 Lizenz.

Zur Übersicht