Bibliographie/Quellen

Zur Übersicht

2065 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 1225.

Spangenberg, Warnung vor einem Lästerbuch (VD16: S 7691)

Spangenberg, Cyriakus (auf Titel)

Trewhertzi=
ge warnung M. Cy=
riaci Spangenbergs / für dem
schedlichen lesterbüchlein /
so newlich vnter dem Tit=
tel aussgangen.
Ein kurtzer Wegweiser /
wie jtzt die lauffenden irthumb
zu meiden vnd die warheit Christi
zufinden / Begriffen in zwölff
gesprechen / Theophili
vnd Irenei.
etc.
Gedruckt zu Eisslben / Bey
Vrban Gaubisch.
1564.

Druck

Erscheinungsort
Eisleben (auf Titel)
Drucker
Gaubisch, Urban (auf Titel)
Erscheinungsjahr
1564 (auf Titel)
Umfang und Format
15 Blatt 8°
VD 16-Nummer
S 7691
Bestandsnachweis HAB
1028.15 Theol. (4)
Weitere Exemplare
vorhanden in Staatlicher Bibliothek Regensburg
Digitalisat
Verknüpfung zu Volltextdigitalisat - Externes Angebot

Inhaltsbeschreibung

Kontroverse
Abendmahlslehre und Christologie
Kommentar
Mit diesem Druck warnt Cyriacus Spangenberg vor der Schrift "Ein kurtzer Wegweiser" (A 2453), deren anonymer Autor ein Zwinglianer sei. Bücher von Zwinglianern und Calvinisten riefen irrige und zweifelhafte Gewissen hervor. Johannes Brenz werde in diesem Druck als zweifacher Schwenckfeldianer bezeichnet und die lutherische Lehre, dass überall dort, wo Christi menschliche Natur gegenwärtig sei auch seine menschliche zu finden sei, werde als Irrlehre abgelehnt. Die Heilsnotwendigkeit der Taufe, die Realpräsenz von Christi Leib und Blut im Abendmahl und die Beibehaltung der Bilder in den Kirchen werden in diesem irrigen Wegweiser kritisiert. Die Allgegenwart des Leibes Christi zerstöre dessen wahre menschliche Natur und sei darum entschieden abzulehnen. Im Abendmahl finde alleine ein geistlicher Genuss Christi statt.

Zitierhinweis

Spangenberg, Warnung vor einem Lästerbuch, in: Controversia et Confessio Digital. Herausgegeben von Irene Dingel. <http://www.controversia-et-confessio.de/id/df248487-a090-49ba-8d9a-daa9ee14ffdb>. (Zugriff am 28.05.2020)

Dieser Text steht unter einer CC BY 4.0 Lizenz.

Zur Übersicht