Bibliographie/Quellen

Zur Übersicht

2065 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 548.

Verlegung der kurzen Antwort Schwenckfelds (VD16: F 1513)

Flacius, Matthias (auf Titel)

Verlegung der kur=
tzen antwort des Schwenck=
feldts / durch Matthiam
Flacium Jllyricum.
Paulus schreibet klar Rom. x. Das der glaube auss
dem gehör des gepredigten worts Gottes komme. Desglei=
chen bittet auch Christus Joan. xvij. fur die / So durch die
Apostel gleubig gemacht sollen werden. Jtem Paulus spricht
auch / Das die Corinther durch jhn / vnnd Apollo gleubig
worden sindt / Jtem / Er habe in jnen den ersten grundtstein
Christum gelegt oder gepflantzet / rümet sich auch einen Va=
ter der Corinther / etc. Ergo so kompt der glaube aus
der auswendigen lehr oder wort Gottes / Doch
mit hülff vnd beysein des heiligen Geists /
vnd nicht one auswendige mittel /
wie der Schwenckfeldt
Gottloss schwermet.
1554

Gegner:
Schwenckfeld von Ossig, Caspar (auf Titel)

Druck

Erscheinungsort
Magdeburg (aus Text oder Kolophon)
Drucker
Lotter, Michael (aus Text oder Kolophon)
Erscheinungsjahr
1554 (auf Titel)
Umfang und Format
12 Bl. 4°
VD 16-Nummer
F 1513
Bestandsnachweis HAB
H 413 (4). 4° Helmst.
Weitere Exemplare
183.9 Theol. (11)
Digitalisat
Verknüpfung zu Volltextdigitalisat - Externes Angebot

Inhaltsbeschreibung

Kontroverse
Schwenckfeld

Zitierhinweis

Verlegung der kurzen Antwort Schwenckfelds, in: Controversia et Confessio Digital. Herausgegeben von Irene Dingel. <http://www.controversia-et-confessio.de/id/aa2a5e3a-9e9a-4f5e-84fd-a7f53bc014ba>. (Zugriff am 23.10.2020)

Dieser Text steht unter einer CC BY 4.0 Lizenz.

Zur Übersicht