Bibliographie/Quellen

Zur Übersicht

2065 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 305.

Epistola ... in qua ... depingit (VD16: P 1822)

Wie iemmerlich vnd
schendtlich der Babst sampt seine(n) Bi=
schouen vnd geistlichen / die arme Schef=
lein Christi durch die Officialen schindet. Durch
den Hochgelarten vnd grossen praelaten Pe=
trum Blesensem / welcher für CCCC. ja=
ren gelebet hat.
Mit einer Vorrede Mat=
thiae Flacij Jllyrici.
PROVERB. 24.
Wer zum Gottlosen spricht / Du bist frumb / dem
fluchen die leuthe / vnd hasset das Volck / Welche aber
straffen / die gefallen Gott / Vnd kompt ein Reicher Se=
gen auff sie.
PROVERB. 28
Die das Gesetz verlassen / loben den Gottlosen / Die
es aber bewaren / sind vnwillig auff sie.

Druck

Erscheinungsort
Magdeburg (aus Text oder Kolophon)
Drucker
Rödinger, Christian d. J. (aus Text oder Kolophon)
Erscheinungsjahr
1551 (erschlossen)
Umfang und Format
4 Bl. 4°
VD 16-Nummer
P 1822
Bestandsnachweis HAB
316.3 Theol. (3)
Weitere Exemplare
329.6 Theol. (24); S 149b.4º Helmst. (11); H 161.4º Helmst. (11); Yv 2550.8º Helmst. (1)
Digitalisat
Verknüpfung zu Volltextdigitalisat - Externes Angebot

Vorwort

Autor
Flacius, Matthias (auf Titel)

Inhaltsbeschreibung

Kontroverse
Adiaphoristischer Streit
Kommentar
Flacius schreibt in seiner Vorrede, schon lange klagten die Christen über die Babylonische Hure und ihre pharaonische Tyrannei. Woraus man leicht erkennen könne, wie greulich diejenigen gegen Gott handeln, die jetzt, nach der Offenbarung des Antichrists, ihm auf geistliche oder weltliche Weise dienen. Sie werden Gottes Strafe über sich und andere bringen. Es folgen fünf Seiten eines nicht weiter kommentierten Briefs über die bischöflichen Offizialen und ihre Verderbtheit.

Zitierhinweis

Epistola ... in qua ... depingit, in: Controversia et Confessio Digital. Herausgegeben von Irene Dingel. <http://www.controversia-et-confessio.de/id/ed4b8f50-e001-4192-b36f-aaa5cac5556d>. (Zugriff am 27.11.2021)

Dieser Text steht unter einer CC BY 4.0 Lizenz.

Zur Übersicht