Bibliographie/Quellen

Zur Übersicht

2065 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 705.

Die alte und neue Lehre Justi Menii zu einem Vortrab (VD16: M 4537)

Flacius, Matthias (auf Titel)

Die alte vnd newe
Lehr Justi Menij / jederman zur
Warnung vnd jtzt zu einem vor=
drab Matth. Fl. Illyrici.
Die Vocation aller Christen
Matth. 18.
SVndiget aber dein Bruder an dir / so
gehe hin / vnd straffe jn zwisschen dir vnd jm
alleine. Höret er dich / so hastu deinen Bru=
der gewonnen. Höret er dich nicht / so nim
noch einen oder zween zu dir / auff das alle
sache bestehe auff zweier oder dreier zeugen
mund. Höret er die nicht / so sage es der Ge=
meine. Höret er die gemeine nicht / so halt jn
als einen Heiden vnd Zölner. Warlich ich
sage euch / Was jr auff erden binden werdet /
sol auch im Himel gebunden sein / Vnd was
jr auff Erden lösen werdet / sol auch im Hi=
mel los sein.
Menius schreiet viel von meiner Vocation /
Da ist die Vocation aller Christen.

Gegner:
Menius, Justus (auf Titel)

Druck

Erscheinungsort
Jena (erschlossen)
Drucker
Rödinger, Christian d. J. (erschlossen)
Erscheinungsjahr
1557 (erschlossen)
Kommentar Druck
undatiert
Umfang und Format
6 Bl. 8°
VD 16-Nummer
M 4537
Bestandsnachweis HAB
511.32 Theol. (20)
Weitere Exemplare
H 139A.4º Helmst. (2)
Edition
Edition geplant
Digitalisat
Verknüpfung zu Volltextdigitalisat - Externes Angebot

Inhaltsbeschreibung

Kontroverse
Synergistischer Streit
Kommentar
Gegenüberstellung von Zitaten aus Werken Menius'', einerseits aus der Übersetzung von Luthers Galaterkommentar, dem Buch gegen die Täufer (M 4603/04), dem Buch von der Notwehr (M 4592) und der Konfession der ernestinischen Prediger gegen den Leipziger Landtagsentwurf (P 4742), andererseits aus den ungedruckten 120 Propositiones von 1554, der ebenfalls ungedruckten Stellungnahme auf dem Eisenacher Colloquium 1556, und aus der Schrift "von der Seligkeit" 1556 (ehemals M 4597), die enthalten ist in dem ebenfalls zitierten Druck "Von der Bereitung zum seligen Sterben" 1556 (M 4590). Die Gegenüberstellung endet mit einer Unterschrift Menius'', wohl aus der Eisenacher Anhörung. Flacius zitiert und kommentiert ohne jede Trennung; Menius'' Worte und Flacius'' Bewertungen sind nicht voneinander zu unterscheiden. Auf der Titelseite reagiert Flacius mit der Wiedergabe von Mt 18 auf die Angriffe von Menius, der seine Berufung in Frage gestellt hatte: Jeder Christ ist nach Mt 18 berufen, die Sünden seines Bruders zu strafen.

Zitierhinweis

Die alte und neue Lehre Justi Menii zu einem Vortrab, in: Controversia et Confessio Digital. Herausgegeben von Irene Dingel. <http://www.controversia-et-confessio.de/id/b799776e-f312-4cd7-ab6c-8569e8c7385e>. (Zugriff am 01.06.2020)

Dieser Text steht unter einer CC BY 4.0 Lizenz.

Zur Übersicht