Bibliographie/Quellen

Zur Übersicht

2065 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 564.

Confessio Doctrinae Saxonicarum (VD16: C 4808)

Melanchthon, Philipp (erschlossen)

CONFESSIO
DOCTRINAE
SAXONICARVM
ECCLESIARVM,
SCRIPTA ANNO
DOMINI M. D. LI. VT
SYNODO TRIDENTI=
NAE EXHIBE=
RETVR.
PSALM. CXIX.
Loquebar de testimonijs tuis in conspectu
Regum, & non confundebar.
LIPSIAE
IN OFFICINA VALEN=
TINI PAPAE
ANNO M. D. LIIII.

Druck

Erscheinungsort
Leipzig (auf Titel)
Drucker
Bapst, Valentin (auf Titel)
Erscheinungsjahr
1554 (auf Titel)
Umfang und Format
152 S., 11 Bl. 8°
VD 16-Nummer
C 4808
Bestandsnachweis HAB
Yv 552 8° Helmst. (2)
Weitere Exemplare
Tf 55; S 265.8º Helmst. (1); Alv. U 221 (3)
Digitalisat
Verknüpfung zu Volltextdigitalisat - Externes Angebot

Vorwort

Autor
Melanchthon, Philipp (aus Text oder Kolophon)

Inhaltsbeschreibung

Kontroverse
Obrigkeitliche Dokumente
Kommentar
In seinem Vorwort schreibt Melanchthon, die Kirchen, die Luthers Bekenntnis übernommen hätten, wollten keinesfalls zur Spaltung beitragen, sondern nur ihre Lehre einfach wiedergeben, wie sie schon dem Kaiser 1530 präsentiert worden sei, auch wenn sie hier etwas breiter dargelegt werde. Er wendet sich an die Wohlwollenden: Es sei leicht, einzelne Stellen herauszureißen und viele widmeten sich auch diesem Sport. Aber es gehe in der Kirche vor allem darum, dem Teufel zu wehren (wobei er sich auf Thukydides bezieht und ein griechisches Zitat verwendet.) Wer ohne Übelwollen urteile und nicht auf Sophistereien aus sei, den bitte man zum Gespräch. Nach Ende der paginierten Schrift beginnt auf K 4v ein Appendix mit den Unterschriften von Bugenhagen, Pfeffinger, Major, Eber, Camerarius, Melanchthon und zahlreichen weiteren Theologen am 10.7.1551 in Wittenberg. Ab K 7r folgen zustimmende Schreiben der Legaten des Markgrafen Johannes von Brandenburg vom 26.6.1551 in Wittenberg, der Gesandten des Grafen Gebhardt von Mansfeld vom 1.8.1551, der Legaten Georg Friedrichs von Brandenburg vom 12.9.1551, der Mansfelder Grafen in Person von Caelius, Wigand u.a., der Straßburger und der Vorpommerschen Prediger, letzteres unterzeichnet Greifswald 21.1.1552.

Zitierhinweis

Confessio Doctrinae Saxonicarum, in: Controversia et Confessio Digital. Herausgegeben von Irene Dingel. <http://www.controversia-et-confessio.de/id/f8003a7e-dc6d-4504-96e1-0f6774449f62>. (Zugriff am 02.07.2020)

Dieser Text steht unter einer CC BY 4.0 Lizenz.

Zur Übersicht