Bibliographie/Quellen

Zur Übersicht

2065 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 795.

Encomium Flacii (VD16: D 1376)

Diassorinos, Jakob

ENCOMIVM
MATAEI FLACII ILLY=
RICI SCRIPTVM GRAECIS VER=
sibus à Viro Illustri,
IACOBO DIASSORINO DO=
mino Doridos, eiecto à Turcis patria & ditio=
ne, qui multis annis fuit ductor equitum
Graecorum in exercitu Caroli V.
Imperatoris in Italia &
Gallia.
ITEM.
CARMEN DE NATALIBVS,
Parentibus, Vita, Moribus, Rebus
gestis eiusdem FLACII.
AVTORE NOHA
Bucholcero.
Anno M. D. LVIII.

Druck

Erscheinungsort
Wittenberg (aus Text oder Kolophon)
Drucker
Georg Rhau Erben (aus Text oder Kolophon)
Erscheinungsjahr
1558 (unsicher)
Umfang und Format
12 Bl. 4°
VD 16-Nummer
D 1376
Bestandsnachweis HAB
H 139 A (9). 4° Helmst.
Weitere Exemplare
151.28 Theol. (6); Db 1435 (9); 184.27 Theol. (6); 248.28 Theol. (10)
Digitalisat
Verknüpfung zu Volltextdigitalisat - Externes Angebot

Vorwort

Autor
Bucholtzer, Georg (auch Buchholzer, Buchholtzer) (auf Titel)

Inhaltsbeschreibung

Kontroverse
Allgemeiner Druck
Kommentar
tatsächlich kein Lobgedicht sondern Schmähschrift: eigentliches Enkomion B 1r - 3r auf Griechisch, das Carmen Buchholzers führt die Geburt Flacius auf das Zusammenkommen eines Cyclops mit einer Nymphe zurück und schildert in satirischen Versen seinen Lebenslauf

Zitierhinweis

Encomium Flacii, in: Controversia et Confessio Digital. Herausgegeben von Irene Dingel. <http://www.controversia-et-confessio.de/id/fd402c83-ea30-4823-94cf-4aaad62008c0>. (Zugriff am 14.12.2019)

Dieser Text steht unter einer CC BY 4.0 Lizenz.

Zur Übersicht