Bibliographie/Quellen

Zur Übersicht

2065 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 456.

Zwei vornehmliche Gründe Osiander verlegt (VD16: F 1571)

Flacius, Matthias (auf Titel)

Zwo fürnemliche
gründe Osiandri verlegt / zu
einem Schmeckbier. Matt.
Fla. Illy.
DEVT. 6.
Es wird vnser gerechtigkeit sein für dem HERRN
vnserm Gott / so wir halten vnd thun alle diese gebott / wie
er vns geboten hat. Item Esa. am 48. spricht das so einer
die gebot Gottes halte / es jhm seine gerechtigkeit sey / wie
Meers wellen. Ezech. 18. stehet / das der / so recht vnd wol
thut / vmb der gerechtigkeit willen / so er thut / leben solle.
Item Matth. 19. Mar. 10. Luce 10.18. Leuit. 19. Rom. 10.
Gal. 3. Wiltu leben / so halt die gebot. Rom. 2. die Theter
des Gesetzes werden gerecht für Gott.
Zwar heist alhie Herr Heiligman Gerechtigkeit, das nemlich so
einen recht zu thun treibt, oder das recht thun selbs / Ein solche gerech=
tigkeit haben wir Gott vnd seinem Gesetze nicht konnen leisten. Es hat
sie aber Christus mit seinem gehorsam vnnd leiden, das ist, durch seine
gantze erfullung des Gesetzes gethan, darumb ist dasselbig vnsere Ge=
rechtigkeit. Matth. 5. Rom. 8. 10.

Gegner:
Osiander, Andreas (auf Titel)

Druck

Erscheinungsort
Magdeburg (aus Text oder Kolophon)
Drucker
Rödinger, Christian d. J. (aus Text oder Kolophon)
Erscheinungsjahr
1552 (erschlossen)
Umfang und Format
3 Bl. 4°
VD 16-Nummer
F 1571
Bestandsnachweis HAB
235.10 Theol. (3)
Weitere Exemplare
251.18 Theol. (7); 466.27 Theol. (7); S 228. 4° Helmst. (19)
Digitalisat
Verknüpfung zu Volltextdigitalisat - Externes Angebot

Inhaltsbeschreibung

Kontroverse
Osiandrischer Streit

Zitierhinweis

Zwei vornehmliche Gründe Osiander verlegt, in: Controversia et Confessio Digital. Herausgegeben von Irene Dingel. <http://www.controversia-et-confessio.de/id/a6d7ce8e-e408-4a4f-85bd-fcf84af7942e>. (Zugriff am 05.06.2020)

Dieser Text steht unter einer CC BY 4.0 Lizenz.

Zur Übersicht