Bibliographie/Quellen

Zur Übersicht

2065 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 358.

Bekenntnis einer christlichen Person (VD16: B 1536)

Albrecht Markgraf von Brandenburg-Ansbach, Herzog in Preußen (erschlossen)

Bekentnus:
einer Christlichen per
son / welch ein zeitlang / mit vn=
grund beschüldiget / als solt sie /
von dem Leiden / Sterben / vnd
Blutuergissen vnsers HERRN
Jesu Christi nicht recht halten /
Gebets weiss gestellet / darinne
gebeten wirt / das vns der
HERR Christus / durch
sein gnad / jn warem Er=
kantnus / sein / vnd sei=
ner Gerechtigkeit / vn(d)
Warheit erhalten / vnd leiten wolle /
bis ans
End.
Königsperg in
Preussen 1551.

Druck

Erscheinungsort
Königsberg (auf Titel)
Drucker
Lufft, Hans (erschlossen)
Erscheinungsjahr
1551 (auf Titel)
Umfang und Format
12 S. 8°
VD 16-Nummer
B 1536
Bestandsnachweis HAB
--
Weitere Exemplare
Parallelausgabe B 1535

Inhaltsbeschreibung

Kontroverse
Osiandrischer Streit
Kommentar
In diesem Druck bekennt sich Herzog Albrecht von Brandenburg zur orthodoxen Christologie mit Zuspitzung auf den Empfang der Gerechtigkeit Christi. Unter Aufnahme der Zwei-Naturen-Christologie vertritt er dabei eine Art Idiomenkommunikation zwischen dem Sünder und dem gerechten Christus, der den Sünder vor Gott gerecht macht und ihm das ewige Heil zukommen lässt. Stellt die Zuspitzung auf die mitgeteilte Gerechtigkeit Christi eine Gemeinsamkeit mit seinem Theologen Osiander dar, so lässt er doch dessen spezifischen Aussagen zur Rechtfertigung aus.

Zitierhinweis

Bekenntnis einer christlichen Person, in: Controversia et Confessio Digital. Herausgegeben von Irene Dingel. <http://www.controversia-et-confessio.de/id/f9058fe3-cd54-45a3-83e6-d05f91ae56a7>. (Zugriff am 22.11.2019)

Dieser Text steht unter einer CC BY 4.0 Lizenz.

Zur Übersicht