Hans-Otto Schneider, Dipl. Theol.

Zur Person

Dipl.-Theol. Hans-Otto Schneider 

Geb. in Usingen/Taunus, Studium der Evangelischen Theologie in Tübingen und Heidelberg, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Kirchen- und Dogmengeschichte, Seminar für Kirchen- und Territorialkirchengeschichte in Mainz (Prof. Dingel), Vikariat in Bad Ems, Praktikum im Helmut-Hild-Haus (Zentralarchiv und Zentralbibliothek der EKHN) in Darmstadt, seit 2007 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Controversia et Confessio. Quellenedition zur Bekenntnisbildung und Konfessionalisierung 1548-1580“ der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz in Verbindung mit der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und dem Leibniz-Institut für Europäische Geschichte Mainz.

Forschungsschwerpunkte

Reformation und Konfessionalisierung, Religion und Kultur in der Goethezeit, Vormärz, (hessische) Katechismusgeschichte, Hymnologie, kirchliche Kunst

Publikationen