Personen und Personengruppen

Zur Übersicht

Dirr, Rupert (auch Dürr, Ruprecht)

GND: 119655284

geb. ca. 1525, gest. 1580, Theologe

D. stammte aus „einer alten berühmten Familie“ (Jöcher), studierte in Tübingen und wurde zuerst Stadtpfarrer und Superintendent in Pforzheim, später in Durlach. Im Sommer 1554 reiste er gemeinsam mit Jakob Beurlin nach Königsberg, um im Osiandrischen Streit zu vermitteln. Er hielt verschiedene Synoden zu Bekenntnisfragen ab und unterschrieb die FC.

Deutsches Biographisches Archiv (DBA): I 256,357; II 297,2

Quellen

1561
Disputatio de fine et effectu justificationis; D 2020  (Autor)

Zitierhinweis

Dirr, Rupert (auch Dürr, Ruprecht), in: Controversia et Confessio Digital. Herausgegeben von Irene Dingel. <https://www.controversia-et-confessio.de/id/df955f81-aaea-4957-97b6-70f64b85165b>. (Zugriff am 07.02.2023)

Dieser Text steht unter einer CC BY 4.0 Lizenz.

Zur Übersicht