Bibliographie/Quellen

Zur Übersicht

2065 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 1974.

Einfältiges Bekenntnis von der Erbsünde (VD16: ZV 11688)

(auf Titel)

Einfaltige Bekentnis /
von der Erbsünde eines
Leyen.
D. Luther in der Wittenbergischen Haus
postilla / am Caarfreytage vom Leiden Christi / Fol.
114.b. schreibet also.
Gott wil noch heutiges Tages / seine Christliche Kir=
chen erhalten / ob es gleich alles hinfiele / Keyser / König /
Bapst / Bischoffe / So wil doch Gott ein heufflein behalten /
das seinen Geist haben / vnd jn für der Welt bekennen sol
Wollen die Jünger sampt andern / so dem Herren Christo
verwandt / nicht bekennen noch gleuben / sondern aus furcht
leugnen vnd dauon lauffen / so mus der Mörder herfür /
diesen Christum bekennen / von jhme predigen / vnd andere
Leute leren / was man von jhme halten / vnd wozu man sich
sein trosten soll. Denn vnser Herrgott / wil Christum nicht
ohne ein Volck lassen / solte es gleich nur ein Dieb am Gal=
gen / oder ein Mörder auff dem Rade sein.
ANNO.
M. D. LXXVIII.

Druck

Erscheinungsort
Eisleben (erschlossen)
Drucker
Petri, Andreas (erschlossen)
Erscheinungsjahr
1578 (auf Titel)
Umfang und Format
4 Blatt 4°
VD 16-Nummer
ZV 11688
Bestandsnachweis HAB
Yv 2231. 8° Helmst. (5)
Digitalisat
Verknüpfung zu Volltextdigitalisat - Externes Angebot

Inhaltsbeschreibung

Kontroverse
Erbsündenstreit

Zitierhinweis

Einfältiges Bekenntnis von der Erbsünde, in: Controversia et Confessio Digital. Herausgegeben von Irene Dingel. <https://www.controversia-et-confessio.de/id/e0902ec6-a6ac-49f2-ae57-6f8b30742773>. (Zugriff am 07.02.2023)

Dieser Text steht unter einer CC BY 4.0 Lizenz.

Zur Übersicht