Bibliographie/Quellen

Zur Übersicht

2065 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 351.

Das die Magdeburger um Gottes Wort und des Bekenntnisses willen verfolgt werden (VD16: R 2086)

Rhodius, Wolfgang (auf Titel)

Das die Magdebur=
ger nicht vmb Weltliche sachen oder
Pfaffengüter / sonder im grunde / vmb Got=
tes Worts / vnd des Bekentnis willen /
verfolget werden.
Durch W. Rhodium.
Magdeburg / Anno M. D. LI.

Druck

Erscheinungsort
Magdeburg (auf Titel)
Drucker
Rödinger, Christian d. J. (aus Text oder Kolophon)
Erscheinungsjahr
1551 (auf Titel)
Kommentar Druck
großer Wappenhozschnitt, Engel mit Säulenrahmung
Umfang und Format
14 Bl. 4°
VD 16-Nummer
R 2086
Bestandsnachweis HAB
H 118 (8). 4° Helmst.
Weitere Exemplare
QuH 97.1 (3); Alv.: Dc 28 (5); Ts 393 (12)
Digitalisat
Verknüpfung zu Volltextdigitalisat - Externes Angebot

Vorwort

Autor
Rhodius, Wolfgang (erschlossen)

Inhaltsbeschreibung

Kontroverse
Adiaphoristischer Streit
Kommentar
In diesem Druck bemüht sich der Magdeburger Theologe Rhodius darum, die gegnerische Behauptung, Magdeburg werde aufgrund seines Diebstahls der altgläubigen Kirchengüter der Stadt belagert, zu widerlegen. Der wahre Grund für die Belagerung der Elbstadt sei vielmehr darin zu sehen, dass der Kaiser und die römische Kirche mit ihrem Tridentinum darum bemüht seien, die lutherische Lehre auszurotten. Schon jetzt seien viele ehemals evangelische Territorien mit ihrer Annahme des Interim wieder von der Wahrheit abgefallen. Als Vergleich für das Schicksal der Stadt wird der Umgang der Gegner mit dem gefangenen Kurfürsten von Sachsen genannt. Allein wegen des standhaften Bekenntnisses zur Wahrheit würde Magdeburg nun von kursächsischen Truppen belagert. Der Teufel habe die Wittenberger dazu geführt, in ihrem Leipziger Interim die Wahrheit zu verraten. Die konfiszierten Kirchengüter erwiesen sich so bei näherer Prüfung als Vorwand für einen Krieg, der in Wahrheit gegen das Evangelium selber geführt werde.

Zitierhinweis

Das die Magdeburger um Gottes Wort und des Bekenntnisses willen verfolgt werden, in: Controversia et Confessio Digital. Herausgegeben von Irene Dingel. <https://www.controversia-et-confessio.de/id/c0e41b76-7e0f-4f52-9340-237954880466>. (Zugriff am 09.06.2023)

Dieser Text steht unter einer CC BY 4.0 Lizenz.

Zur Übersicht