Personen und Personengruppen

Zur Übersicht

Praetorius, Zacharias

GND: 129919268

Theologe und Dichter. Am 14. April 1535 in Mansfeld geboren, immatrikulierte sich P. am 26. April 1553 in Wittenberg, wo er auf Anraten Melanchthons seinen Geburtsnamen „Breiter“ latinisierte. Nach Abschluss seiner Studien nahm er zunächst eine Pfarrstelle in Eisleben an, wechselte nach Regensburg, um dann wieder nach Eisleben zurückzukehren, wo er 1575 verstarb. Er erreichte große Bekanntschaft durch seine lateinischen Gedichte, die auch von Melanchthon großes Lob erhielten. Er übersetzte Luthers geistliche Lieder ins Lateinische.

ADB 26, 585

Quellen

1561
Christliches Bedenken ob ein Christ die Rotten zu richten schuldig sei; K 2330  (Widmungsempfänger)

Zitierhinweis

Praetorius, Zacharias, in: Controversia et Confessio Digital. Herausgegeben von Irene Dingel. <http://www.controversia-et-confessio.de/id/b8dc29e0-657a-4ecd-977b-439076433c62>. (Zugriff am 01.06.2020)

Dieser Text steht unter einer CC BY 4.0 Lizenz.

Zur Übersicht