Personen und Personengruppen

Zur Übersicht

Venediger, Georg von (Venetus)

GND: 115795251

lutherischer Theologe. Auf dem Rittersitz von Venedien bei Mohrungen in Ostpreußen als Glied einer alten preußischen Rittersfamilie geboren, wurde V. am 2. Oktober 1550 in Wittenberg zum Doktor der Theologie promoviert. Von 1552 an war er Professor der Theologie an der Albertina in Königsberg. V. bezog im osiandrischen Streit mit Joachim MÖRLIN Partei gegen Andreas OSIANDER, weshalb er sein Amt 1556 aufgab. Um Ostern 1556 trat er die Pfarrstelle an der St. Marienkirche in Rostock an und wurde Professor an der dortigen Universität. 1557 führte V. zusammen mit Tileman Heshusius eine Visitation durch. Am 8. September 1558 wurde er zum Superintendenten am Stift von Cammin ernannt und nahm in dieser Funktion an der Erstellung der Pommerschen Kirchenordnung von 1563 teil. Am 6. September 1567 zum Bischof von Pomesanien ernannt, verstarb V. am 3. November 1574.

ADB 39, 604f

Quellen

1549
Oratio de dicto ad collossenses; M 3756  (Promovend)
1550
De discrimine legis et evangelii; M 3028  (Promovend)
1551
Gründlicher wahrhaftiger Bericht von der Rechtfertigung des Glaubens wider Osiandri lehr; V 561  (Autor des Vorwortes, Autor)

Zitierhinweis

Venediger, Georg von (Venetus), in: Controversia et Confessio Digital. Herausgegeben von Irene Dingel. <http://www.controversia-et-confessio.de/id/a380ca59-763e-4382-badc-3f6ff7221ca2>. (Zugriff am 13.11.2019)

Dieser Text steht unter einer CC BY 4.0 Lizenz.

Zur Übersicht