Bibliographie/Quellen

Zur Übersicht

2065 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 506.

Von der unzertrennlichen Vereinigung in einer Person (VD16: L 3478)

Luther, Martin (auf Titel)

Von der vnzertren=
lichen voreynigung in einer Person
beider naturn vnsers Herrn Jesu Christi
Gottes vnd Marien Son /
Docto. Martini Lutheri bekentnis /
Glaub / vnd Leer / aus seinen büchern zu=
sam getragen / wieder den neulichen erregten
Nestorischen und Eutichischen mies=
vorstandt vnd jrthum.
Durch
D. Andream Musculum.
PSALM. 119.
HERR nim ja nicht von meinem munde
das Wort der Warheit / Denn ich hoffe auff
deine Rechte.
M. D. LIII.

Herausgeber:
Musculus, Andreas

Druck

Erscheinungsort
Frankfurt an der Oder (aus Text oder Kolophon)
Drucker
Sciurus, Johannes (auch: Eichorn, Aichorn) (aus Text oder Kolophon)
Erscheinungsjahr
1553 (auf Titel)
Umfang und Format
26 Bl. 4°
VD 16-Nummer
L 3478
Bestandsnachweis HAB
G 730.4° Helmst. (11)
Weitere Exemplare
231.155 Theol. (4); S 230d.4º Helmst. (12)
Digitalisat
Verknüpfung zu Volltextdigitalisat - Externes Angebot

Vorwort

Autor
Musculus, Andreas (auf Titel)

Inhaltsbeschreibung

Kontroverse
Abendmahlslehre und Christologie
Kommentar
Zusammenstellung von Luther-Zitaten, herausgegeben im Kontext der Osiandrischen Debatte. Bietet eine Auszug aus "Von Conciliis und Kirchen" und aus dem Johanneskommentar über Joh 14 , aus "Über die letzten Worte Davids" sowie aus dem Galaterkommentar über Gal 3. Weiterhin ein Auszug aus der Predigt über Gen 3, aus der über Gen 22, aus der über Ex 3, (die Musculus auch gesondert herausgegeben hat; vgl. L 5701), aus "Das die Wort Christi ...", aus dem kurzen Bekenntnis von den Sakramenten, aus der Hauspostille zu Mt 28 und aus dem Betbüchlein. Auf G 1r - G 2r ein Nachwort von Musculus "Zum Leser" , in dem er beklagt, jemand habe kürzlich Lutherzitate zusammengestellt, "so weit vnd fern er vormeinet / das die selbigen jm forderlich vnd dinstlich sein wurden / den newen erregten Nestorischen vnnd Eutychischen jrthum damit zu confirmirn / vnd zu bestetigen / Hat auch die selbigen sprüche heimlich vnd meuchlisch bey vns ausgebreitet / vnd vnter die leut bracht." Um die Kirche vor weiterer Unruhe zu schützen, habe er Luthers Position zur Vereinigung der beiden Naturen aus verschiedenen Schriften zusammengetragen, dabei aber die lateinischen Schriften ausgelassen, "die von denen selber mügen gelesen werden / so die bücher haben. Vnd habe auff dis mal allein dem gemeinen man vnd einfeltigen dienen wöllen / die obgenannte bücher nicht haben / oder haben können."

Zitierhinweis

Von der unzertrennlichen Vereinigung in einer Person, in: Controversia et Confessio Digital. Herausgegeben von Irene Dingel. <http://www.controversia-et-confessio.de/id/f0544cee-1758-49fb-b25b-3dc7c81fa356>. (Zugriff am 22.11.2019)

Dieser Text steht unter einer CC BY 4.0 Lizenz.

Zur Übersicht