Bibliographie/Quellen

Zur Übersicht

2065 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 253.

Luthers Meinung von den Mitteldingen, durch Westphal zusammengestellt (VD16: L 3471)

Luther, Martin (auf Titel)

Des Ehrwirdigen
vnd tewren Mans Doct. Marti.
Luthers seliger gedechtnis meinung /
von den Mitteldingen / durch M.
Joachimu(m) Westphalum Pfar=
hern zu Hamburgk zusa=
men gelesen.
Eine gemeine Regel von allen
Caeremonien. M. F. Il.
Alle Caeremonien, ob sie schon jhrer natur halben Mittel=
dinge sind / das man sie one sünde halten oder lassen mag / so hö=
ren sie doch auff Mitteldinge zu sein / Wenn darzu kompt der
gezwanck / ein falscher wahr eines Gottesdiensts. Item / das
man sie als nötig zur seligkeit helt. Item / Wenn die verleug=
nung / ein ergernis / eine öffentliche anreitzung der missbreuche
darauff stehet / Vnd letzlich / Wenn sie nicht mehr die Kirche ba=
wen / sondern zerstören / vnd Gott lestern / es geschehe denn auff
wasserley weise es jmer geschehen kan. /
Alle diese böse stücke sind jtzt bey den jtzigen Adiaphoren /
on das etliche nicht Mitteldinge / sondern stracks Gottloss
sind.
Anno 1550.

Herausgeber:
Westphal, Joachim (auf Titel)

Druck

Erscheinungsort
Magdeburg (aus Text oder Kolophon)
Drucker
Lotter, Michael (aus Text oder Kolophon)
Erscheinungsjahr
1550 (auf Titel)
Umfang und Format
34 Bl. 4°
VD 16-Nummer
L 3471
Bestandsnachweis HAB
H 110 (11). 4° Helmst.
Weitere Exemplare
312 Theol. (11); 236.50 Theol. (3); S 211. 4° Helmst. (20); 513.24 Theol. (27); Li 5530 Slg. Hardt (68, 1367); F 1367 Helmst. (1); F 1435 Helmst. (6)
Digitalisat
Verknüpfung zu Volltextdigitalisat - Externes Angebot

Vorwort

Autor
Westphal, Joachim (aus Text oder Kolophon)

Inhaltsbeschreibung

Kontroverse
Adiaphoristischer Streit
Kommentar
Mit dieser Edition von Luthertexten möchte Joachim Westphal erweisen, dass der Wittenberger Reformator in seiner Haltung der altgläubigen Kirche gegenüber mitnichten auf der Linie der Adiaphoristen gelegen habe. Zwar habe er bei der Einführung der evangelischen Reformen im Gottesdienst aus seelsorgerlichen Gründen zur Langsamkeit gemahnt. Doch habe er jede Vergleichung mit den Altgläubigen abgelehnt, solange von deren Seite nicht die Rechtfertigung sola fide anerkannt sei. Luther sei darum als schärfster Gegner des Interims zu bezeichnen.

Zitierhinweis

Luthers Meinung von den Mitteldingen, durch Westphal zusammengestellt, in: Controversia et Confessio Digital. Herausgegeben von Irene Dingel. <http://www.controversia-et-confessio.de/id/e7803989-25d9-489f-a71c-eed0df7abf94>. (Zugriff am 16.12.2018)

Dieser Text steht unter einer CC BY 4.0 Lizenz.

Zur Übersicht