Bibliographie/Quellen

Zur Übersicht

2065 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 329.

Ein christlich Gebet der Kirchen und Kriegsleute zu Magdeburgk (VD16: C 2402)

Prediger von Magdeburg (auf Titel)

Ein Christlich Ge=
bet der Kirchen vnd Kriegsleute zu
Magdeburgk / sonderlich in
treffender not / wider ihre feinde /
durch die Prediger daselbs
gestellet.
Mit einer Vorrede.
Apoca: 16.
Gott hat sie versamlet (nemlich die für den Antichrist
nach seinem Falle streiten werden / jn wider einzusetzen) an ei=
nen ort / der da heist auff Ebreisch Harmagedon / das ist /
wie es auch D. Martinus dolmetschet / es söllen
verdampte / vnglückselige Krieger sein.

Druck

Erscheinungsort
Magdeburg (aus Text oder Kolophon)
Drucker
Lotter, Michael (aus Text oder Kolophon)
Erscheinungsjahr
1551 (aus Text oder Kolophon)
Kommentar Druck
Titelholzschnitt Magdeburger Wappen
Umfang und Format
4 Bl. 4°
VD 16-Nummer
C 2402
Bestandsnachweis HAB
Ts 393 (14)
Weitere Exemplare
348.2 Theol. (5); 248.13 Theol. (13)
Digitalisat
Verknüpfung zu Volltextdigitalisat - Externes Angebot

Inhaltsbeschreibung

Kontroverse
Adiaphoristischer Streit
Kommentar
In diesem Druck nehmen die Prediger Magdeburgs eine Identitätsbestimmung der belagerten Stadt vor: Magdeburg werde belagert von den kursächsischen Feinden des Evangeliums und den Dienern des Papstes einzig und allein aufgrund ihrer Standhaftigkeit und Treue zum Evangelium. Wie Christus am Kreuz die Einsamkeit erlebt habe, so sei nun auch Magdeburg allein im Kampf gegen die Diener des Antichrists. Aus diesem Grund endet der Druck mit einem Gebet zu Christus um Hilfe im leiblichen und geistlichen Kampf gegen die kursächsischen Truppen.

Zitierhinweis

Ein christlich Gebet der Kirchen und Kriegsleute zu Magdeburgk, in: Controversia et Confessio Digital. Herausgegeben von Irene Dingel. <http://www.controversia-et-confessio.de/id/ab695a4c-7e7d-43ca-beeb-552f42248269>. (Zugriff am 06.06.2020)

Dieser Text steht unter einer CC BY 4.0 Lizenz.

Zur Übersicht