Personen und Personengruppen

Zur Übersicht

Peristerus, Wolfgang (auch Tauber)

GND: 12211843X

geb. 1532 bei Neidenburg/Preußen, gest. 1592 in Landsberg an der Warthe, luth. Theologe

Aus einer preußischen Adelsfamilie stammend, besuchte P. die Schulen in Elbing, Thorn sowie Danzig und studierte anschließend ab 1545 an der Albertina in Königsberg die Artes und Theologie. Er setzte sein Studium an Universitäten im Reich fort und schloss eine Studienreise durch Italien, Frankreich, die Niederlande und England an. 1552 erwarb er in Rostock den Magistergrad und wurde 1554 Professor für Griechisch in Königsberg. 1564 wurde er zusammen mit Lukas Backmeister von David Chyträus in Rostock zum Doctor theol. promoviert und im folgenden Jahr zum Domprediger und Superintendenten von Schwerin ernannt. 1571 wurde er Superintendent in Wismar, musste das Amt aber wegen Streitigkeiten über seine Abendmahlslehre 1575 aufgeben. 1580 wurde er zum Hofprediger in Berlin, 1583 zum Pastor und Inspektor in Landsberg an der Warthe ernannt. Er veröffentlichte zahlreiche Schriften, darunter Trostschriften, philologische Arbeiten, Predigten und Bekenntnisse in der Abendmahlsfrage.

Deutsches Biographisches Archiv (DBA): I 940,341-343;II 991,228;III 694,314

Zitierhinweis

Peristerus, Wolfgang (auch Tauber), in: Controversia et Confessio Digital. Herausgegeben von Irene Dingel. <http://www.controversia-et-confessio.de/id/b8993cd7-f627-427e-8a8e-18246850f393>. (Zugriff am 08.04.2020)

Dieser Text steht unter einer CC BY 4.0 Lizenz.

Zur Übersicht