Controversia et Confessio - Quellenedition zur Bekenntnisbildung und Konfessionalisierung (1548-1580)

Das Forschungs- und Editionsprojekt „Controversia et Confessio“ zählt seit 2007 zu den geisteswissenschaftlichen Langzeitprojekten der Akademie. Es ist eingebunden in die Forschungen des Leibniz-Instituts für Europäische Geschichte und steht in Kooperation mit der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel. Die auf neun Bände geplante Edition dokumentiert die theologischen Streitigkeiten, die nach dem Augsburger Interim von 1548 und dem als Alternative dazu konzipierten Leipziger Landtagsentwurf („Leipziger Interim“) aufbrachen.

Weiterlesen

Aktuelles aus dem Projekt

Normierte und offene Personendaten - Erweiterungen der Forschungsplattform Controversia et Confessio

Am 7.7.2017 präsentiert sich "Controversia et Confessio" auf dem Akademientag in Heidelberg. In dem Zusammenhang gibt es auf der Forschungsplattform einige Neuerungen, insbesondere im Bereich der Personenregister sowie der Ansicht und...

Weiterlesen

Kontakt

Arbeitsstelle

Johannes Gutenberg-Universität
Colonel-Kleinmann-Weg 2
SB II, Raum 00-623 und 00-631/633
55128 Mainz

Telefon: 06131 39-26421  und -26422
Telefax: 06131 39-26835

Kontaktformular

Mitarbeiter