Aktuelles aus dem Projekt

Normierte und offene Personendaten - Erweiterungen der Forschungsplattform Controversia et Confessio

Am 7.7.2017 präsentiert sich "Controversia et Confessio" auf dem Akademientag in Heidelberg. In dem Zusammenhang gibt es auf der Forschungsplattform einige Neuerungen, insbesondere im Bereich der Personenregister sowie der Ansicht und...

Weiterlesen

Umbruch, Aufbruch, Vielfalt - die Reformation und ihre Wirkungen

Unter diesem Motto findet in diesem Jahr am 07. Juli in Heidelberg der Akademientag statt. Dabei präsentieren sich zwischen 12 Uhr und 18 Uhr im Rahmen einer "Projektstraße" in der Neuen Universität einschlägige Projekte aus dem...

Weiterlesen

Qualitative Vernetzung, kombinierte Recherche und intelligente Visualisierung

Unter diesem Motto fand im Historischen Kolleg in München am 24. Juni 2016 (bei rekordverdächtigen Außentemperaturen) ein Workshop statt, den "Die Deutsche Biographie. Das historisch-biographische Informationssystem für den deutschen...

Weiterlesen

Netzwerke visualisieren - 10. Workshop Historische Netzwerkforschung

In einem Vortrag mit dem Titel "Identität und Abgrenzung. Streitschriften und reformatorische Diskursnetzwerke" im Rahmen des "10th Workshop Historische Netzwerkforschung" in Düsseldorf vom 28. bis zum 30. April 2016 stellten Aline Deicke...

Weiterlesen

Inquisitor Hochstraten in Feierlaune

Als Beitrag zur Feier des Geburtstages der Projektleiterin, Prof. Dr. Irene Dingel, führten die drei hauptamtlichen Mitarbeiter Daugirdas, Lies und Schneider, unterstützt durch den ehemaligen Projektmitarbeiter Henning P. Jürgens, am 26....

Weiterlesen

Lutherbilder aus sechs Jahrhunderten

Eine Wanderausstellung der evangelischen Archive in Deutschland zeigt anhand von 40 bildlichen Darstellungen, wie unterschiedlich der Reformator Luther im Laufe der Jahrhunderte gesehen und dargestellt wurde; die Abbildungen werden erläutert...

Weiterlesen

AdW, IEG und JGU in »mainzed«

(ieg) Das Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG) ist Gründungsmitglied des neuen »Mainzer Zentrums für Digitalität in den Geistes- und Kulturwissenschaften«, kurz mainzed . mainzed ist eine gemeinsame Initiative von sechs...

Weiterlesen

Martin Bucer und Philipp von Hessen auf der Ebernburg

Am Sonntag, dem 8. November 2015, referiert Dr. Jan Martin Lies, Mainz, im Luthersaal der Ebernburg über "Martin Bucer und Philipp von Hessen". Es handelt sich um den 107. reformationsgeschichtlichen Vortrag der Ebernburg-Stiftung, der...

Weiterlesen

Reformation - Prägekraft der Moderne

Im Rahmen der Vortragsreihe "Reformation in der Region - Personen und Erinnerungsorte", die vom Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz e.V. (IGL) veranstaltet wird, fand am Freitag, dem 23.10.2015,...

Weiterlesen

Zum Selbstverständnis pietistischer Adeliger

"Für Gott, gegen Norm und Tradition?! Die Veränderungen im Selbstverständnis pietistischer  Reichsgrafen und Reichsgräfinnen und die daraus resultierenden sozialen und polititischen Folgen" - zu diesem Thema trägt Dr. Jan Martin Lies am 22....

Weiterlesen

Nachrichtenarchiv nach...

... Datum

... Rubrik